🛰️ GPS Motorrad-, Auto- und Fahrradtouren

Serendipität oder "unterwegs" kennt ein Navi nicht...

Um das gleich klarzustellen, das Beste an einem GPS sind immer die Wege, die nicht kartiert sind oder jene, die ich nicht geplant und unterwegs zufällig entdeckt habe. Dieser Erkenntnis folgend ist die elektronische Navigation für mich eher ein komfortdienliches Hilfsmittel, um Primärziele zu erreichen. Ich mag nämlich nicht so gerne anhalten und umständlich Landkarten studieren, im schlimmsten Fall auf Motorradreisen sie im Wind von rechts auf links falten und dann wieder in Klarsichttaschen reinfummeln, wo sie am Ende einer Tour nur noch als Altpapier herauskommen. Primärziele sind für mich Etappenziele, die es einfach nur zu erreichen gilt und das auf vernünftigen Strecken. Oft sind diese Ziele Städte oder auch Großstädte, die auf dem Wege liegen und wo ich meine Unterkünfte gerne ohne ein iteratives Näherungsverfahren finden möchte. San Francisco, Istanbul oder Buenos Aires, danke, liebes Navi, das war schon brillant!

Und die Sekundärziele? Das sind die Wunsch- und Sehnsuchtsorte, die einsamen Straßen, die befahrbare Wildnis, die engen Bergpässe und alle endlosen, staubigen Pisten dieser Welt. Dort habe ich mein Navi nie wirklich gebraucht, weil man sich sowieso nicht verfahren kann. Es ist nur diese eine Piste und fertig. Das Routing übernehmen die Reifenspuren der Vorausgefahrenen und auf einer Carretera Austral, einem Oodnadatta Track oder auf dem Transfăgărășan-Pass biegt man nicht falsch ab. 

Und wofür brauche ich dann also ein Navi? Nur für Stadtfahrten? Nein, ich programmiere vor einer Reise immer eine lange Liste von obligatorischen und optionalen Reisezielen in den Speicher, die ich unterwegs bei Bedarf einzeln abrufen kann. Ein paar ausgewählte Streckenkombinationen bereite ich ebenfalls vor, wenn ich zum Beispiel lieber über Nebenstrecken durch Dalmatien möchte und nicht über die öde Rennstrecke an der Küste. Und dann ist da ja nicht zuletzt noch die Aufzeichnungsfunktion. Die finde ich am spannendsten, meist jedoch erst, wenn ich schon lange wieder zu Hause bin. Dann bereise ich so manches Highlight abermals virtuell auf dem Bildschirm und staune jedesmal, wie viele Details ich im Kopf abgespeichert habe, ich muss sie nur reaktivieren. Ebenso sind anhand von Aufzeichnungen Lieblingsplätze leicht zu dokumentieren, wenn man sie schon unterwegs mit einen Marker versieht. Irgendwelchen neuen Lieblingsorten begegnet man nämlich immer unterwegs, wenn man nur achtsam rechts und links schaut. Sie liegen am Wegesrand. Das nennt man dann Serendipität, aber darüber schreibe ich ausführlicher ein anderes Mal... 

Wenn Ihr nun also meine GPS-Daten herunterladet, dann denkt immer daran, dass es nur eine Richtschnur für Eure Planung sein kann. Die meisten Strecken waren nämlich so nicht geplant und sind auch keine Garantie für "sehenswert". Oft habe ich Abstecher gemacht oder bin unspektakuläre Umwege gefahren, um Freunde zu besuchen, eine Reifenwerkstatt zu finden oder weil aufgrund des Wetters akuter Handlungsbedarf bestand. Habt Spaß bei Euren Reisevorbereitungen und plant nicht so viel. Setzt Euch lieber auf den Bock, aufs Fahrrad oder steigt ins Wohnmobil und fahrt einfach los. Das allerschönste Ziel dieser Welt kann man eh in kein Navi einprogrammieren. Es heißt: Unterwegs!

Downloads...

🚲 = Fahrrad, 🏍️ = Motorrad, 🚗 = Pkw, 🚙 = 4x4 Camper, 🚍 = Wohnmobil

🇪🇺 Europa

  • 🚲 Deutschland Süd-Nord 2008

    Vom Schrofenpass (Allgäu) zum Lister Ellenbogen (Sylt)

    Der Weg war das Ziel. Wir wollten Deutschland einmal in seiner längsten Ausdehnung durchqueren. Mit etwa 1400 Fahrrad-Kilometern ist das die Strecke vom nördlichsten zum südlichsten Punkt. Genauer vom Lister Ellenbogen auf Sylt zum Haldenwanger Eck im Rappenalptal südlich von Obersdorf. Wir entschieden uns einvernehmlich für die Süd-Nord-Richtung, denn dann fährt man "tendenziell immer bergab". Diese Formulierung wurde in Folge zum geflügelten Wort der ganzen Tour - vorzugsweise an Steigungen - gemerkt haben wir davon aber nichts. Immerhin überwanden wir insgesamt 7511 Höhenmeter im Anstieg und 8803 m bergab, was unsere These erwartungsgemäß bestätigte.

    Die Anreise mit unseren Rädern erledigten wir in einem gemieteten Kleintransporter bis Kempten, dann mussten wir nur noch zum Startpunkt hinaufradeln und das Abenteuer konnte beginnen. Wir starteten offiziell irgendwo vom Wanderweg zum Schrofenpass, knapp 3 Kilometer vom Grenzstein des Haldenwanger Ecks entfernt. Ab hier sind die Wege mit Trekkingrädern nicht mehr sinnvoll befahrbar. Wenden, Startfoto und es geht los!

    🚧 Demnächst: Der ganze Reisebericht...

    DateinameStreckenbeschreibungDateigröße
    freibildzone_de_suednord.gpxGesamte Strecke (unbereinigt), 1377 km, 18 Fahrtage4 MB
  • 🚲 Lappland 2009

    Taivalkoski - Jurmu - Syöte - Posio

    Nach Winterurlauben in Lappland wollten wir es nun auch im Sommer versuchen. Wir packten die Mountainbikes ein und machten uns auf den Weg in den Syöte Nationalpark. Unsere finnische Vermieterin spendierte uns eine Unterkunft und wir kartierten als Gegenleistung mehrere Radwege, die sie Ihren Hausgästen als goody anbieten wollte. Deal! Es sind insgesamt 9 Tagestouren oder kleinere Trainingsrunden sehr unterschiedlicher Art, von Rennrad bis Mountainbike ist alles dabei. In etwa 300 km haben wir kartiert. Ihr könnt Euch die pdf Datei herunterladen, dort findet Ihr detaillierte Beschreibungen der Strecken.

    🚧 Demnächst: Der ganze Reisebericht...

    DateinameStreckenbeschreibungDateigröße
    freibildzone_bike_Tour_00_Syoete.gpx61 km22 KB
    freibildzone_bike_Tour_01_Taivalkoski.gpx60 km9 KB
    freibildzone_bike_Tour_02_Kleine_Fruehsportrunde.gpx15,3 km7 KB
    freibildzone_bike_Tour_03_Grosse_Runde.gpx33,8 km15 KB
    freibildzone_bike_Tour_04_MTB_Rundtour.gpx23,6 km20 KB
    freibildzone_bike_Tour_05_Die_kleine_Acht.gpx25,5 km15 KB
    freibildzone_bike_Tour_06_MTB_Mix.gpx37 km23 KB
    freibildzone_bike_Tour_07_Preiselbeertour.gpx25,4 km21 KB
    freibildzone_bike_Tour_08_Radwanderung.gpx33,7 km39 KB
    freibildzone_bike_lappland_guide_2009.pdf  📄ca. 300 km7,8 MB
  • 🚲 Spanien 2011

    Madrid - Kastillien - Extremadura - Andalusien

    Facilisis et Ultrices viverra ödio dölör säpien Metus Integer odio Cursus Nunc Commodo porttitor Tellus. Fringilla aliquet morbi Semper Sed in congue at mäuris non Sit augue? Etiam Malesuadä fringilla lectus erät. Vel Adipiscing nunc Id neque tristique sed örci Gravida eget Pretium sed Enim, Hendrerit et interdum Proin eleifend arcu dignißim ut est gravida nam risus.

    🚧 Demnächst: Der ganze Reisebericht...

    DateinameStreckenbeschreibungDateigröße
    freibildzone_bike_andalusien.gpxGesamte Tour, 14 Etappen, 917 km3,3 MB
  • 🏍️ Motoktober 2012 - Andorra

    Deutschland - Schweiz - Südfrankreich (Provence, Occitanie) - Andorra - Frankreich (Auvergne, Rhône-Alpes) - Deutschland

    Motoktober! Eine herrliche Mototradtour im Oktober... Keine großen Herausforderungen, es war meine erste Motorradtour nach 24 Jahren mit meinem neuen  Moped. Ich wollte in erster Linie ausprobieren, wie gut das noch funktioniert, deshalb diese Strecke mit viel Genußanteil und ohne Experimente oder Zeitdruck.

    Zum Reisebericht...

    DateinameStreckenbeschreibungDateigröße
    freibildzone_mbike_andorra.gpxMotorradtour, 4913 km ab/an Berlin, 14 Reisetage3,7 MB
  • 🏍️ Tour Tirrenia 2013

    Österreich - Italien - Sardinien - Korsika - Frankreich

    Einmal um das Tyrrhenische Meer (5708 km unbereinigt). Drei Wochen haben wir uns Zeit genommen, die Strecke ist eine stressfreie Straßentour und hat keine Offroad-Abschnitte. Zeit- und distanzmäßig mussten wir nicht korrigieren.
    Die Tour beinhaltet zwei große Fähren (Civitavecchia - Olbia // Bastia - Toulon) und eine kleine (St. Teresa Gallura - Bonifacio). Die großen Fähren solltet Ihr in der Saison frühzeitig buchen, wenn ihr eine Kabine zum Schlafen wünscht. Mopeds ohne Kabine gehen oft auch ohne Reservierung, garantiert ist das aber nicht! Zwischen Sardinien und Korsika verkehren mehrere Reedereien mit unterschiedlichen Destinationen. Die kleinste und kürzeste fährt mehrmals täglich zwischen St. Teresa Gallura und Bonifacio (Moby Line). 

    Zum Reisebericht...

     

    DateinameStreckenbeschreibungDateigröße
    freibildzone-mbike_tour_tirrenia-1.gpxTeil 1: Deutschland - Österreich - Italien - Sardinien22 MB
    freibildzone-mbike_tour_tirrenia-2.gpxTeil 2: Korsika - Frankreich - Deutschland9,2 MB
  • 🏍️ Giro Adriatico 2015

    Deutschland - Österreich - Slowenien - Kroatien - Montenegro - Albanien - Italien (Sizilien) - Schweiz - Deutschland

    Drei Wochen haben wir uns Zeit genommen für ca. 5.000 km Motorradstrecke ab/an Berlin. Drei Fähren (Durrës - Bari // Straße von Messina // Palermo - Genua) brauchten wir, das waren willkommene Entspannungen bei herrlichem Wetter - Glück gehabt. Ganz grob haben wir die Adria umrundet, daher auch der Name der Tour. Ganz korrekt ist das natürlich nicht, aber wir wollten es uns nicht nehmen lassen, einen Besuch auf Sizilien abzustatten. Da waren wir noch nie, und ich muss sagen, es war richtig schön dort.

    Zum Reisebericht...

    DateinameStreckenbeschreibungDateigröße
    freibildzone_mbike_adriatico.gpxGanze Tour13,2 MB
  • 🏍️ Nordic 2016 - Nordkap

    Dänemark - Norwegen - Finnland (Lappland, Karelien)

    Vier Wochen war ich mit meiner GS im Norden unterwegs. Zunächst entlang der norwegischen Küste bis zum Nordkap, dann mit vielen Zwischenstationen zurück in den Süden. Es ging durchs menschenleere Nordfinnland und entlang der russischen Grenze durch Finnisch-Karelien. Wer hier Party oder Kirmes erwartet liegt falsch. Alles ist einsame Landschaft pur. Auch die Straßen sind keine Herausforderung für Schräglagenneurotiker oder Kurvensüchtige. Das Highlight sind die Abgeschiedenheit und die Ruhe. 

    Zum Reisebericht...

    DateinameStreckenbeschreibungDateigröße
    freibildzone_mbike_nordic.gpxBereinigte Tour ab/an Berlin. 6571 km reine Motorradstrecke incl. aller kleinen Fjordfähren  9,8 MB
    Nordic 2016 - Motorradreise zum Nordkap🎥  Link zur Filmdoku der Reise43 min
  • 🏍️ Planlos 2021

    Liechtenstein - Schweiz - Italien (Vinschgau) - Korsika - Sardinien - Südfrankreich

    Eigentlich hatte ich mir eine schöne Tour mit vielen Alpenpässen ausgedacht, die mich bis in die Seealpen führen sollte. Doch schon nach der ersten Etappe ins Vinschgau machte mir das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Das Stilfser Joch habe ich noch bei gefälligem Wetter erleben dürfen, das war schon ein erhabener Fahrspaß, jedoch waren ab da alle Prognosen für die Schweiz und die weitere Tour mehr als bescheiden. Na ja, in solchen Fällen drehe ich meine Planungsstrategie immer um: Ich suche mir Orte mit schönem Wetter und darauf fokussiere ich dann meine Reiselust. Aber auch diese Taktik sollte nicht funktionieren, denn derzeit gab es keine schönwetterstabilen Gegenden. Dann bleibt halt nur noch das Notfallprogramm: "Planlos". Dieser Name wurde tatsächlich Programm und das Programm wurde der Name: Planlos-Tour 2021.

    Zum Reisebericht...

    DateinameStreckenbeschreibungDateigröße
    freibildzone_mbike_planlos.gpxBereinigt, gesamte Tour (5555 km, ohne Fähren)16 MB
    freibildzone_mbike_planlos_salinas passage.gpxKurze, aber eindrucksvolle Passage der Saline von Sant'Antiocco, z.T. über Werksgelände29 KB
    freibildzone_mbike_planlos_talana_passage.gpxOffiziell gesperrte Straße, Felsen und große Steine, nicht instandgehalten.188 KB
    Strisaili nach Talana🎥  Film-Clip der Passage von Strisaili nach Talana (gesperrt 09/2021)1:44 min
  • 🏍️ Kaukasus 2022 - Auszeit

    Österreich - Slowenien - Kroatien - Bosnien - Montenegro - Kosovo - Albanien - Nordmazedonien - Griechenland - Südtürkei - Georgien - Armenien - Nordtürkei - Bulgarien - Rumänien - Ungarn - Slowakei - Polen - Tschechien

    Für den dreimonatigen Auftakt meiner Auszeit nehme ich mir eine Motorradreise durch 18 Länder vor. Das klingt viel, ist aber bei genauerer Betrachtung zwangsläufig, denn ich durchquere Südosteuropa und die Staaten dort sind klein. Der entfernteste Punkt ist die armenisch-iranische Grenze in Meghri. Eine festgelegte Route dorthin habe ich nicht. Ich entscheide spontan nach Lust und Sachlage. Insgesamt bin ich ca. 17400 km innerhalb von 92 Tagen gefahren.

    Zum Reisebericht...

    DateinameStreckenbeschreibungDateigröße
    freibildzone_kaukasus_tour_westbalkan.gpxEtappe 1: Vorbereitung und westlicher Balkan, (2967 km, 29 Tage)8,6 MB
    freibildzone_kaukasus_tour_antike.gpxEtappe 2: Griechenland und Türkei "Antikes Europa" (5383 km, 26 Tage)13,6 MB
    freibildzone_kaukasus_tour_kaukasus.gpxEtappe 3: Die Kaukasusstaaten (2915 km, 16 Tage)6 MB
    freibildzone_kaukasus_tour_ntuerkei.gpxEtappe 4: Mittlere und nördliche Türkei (2081 km, 4 Tage)3,7 MB
    freibildzone_kaukasus_tour_ostbalkan.gpxEtappe 5: Ostbalkan und Transsilvanien (2046 km, 10 Tage)7,2 MB
    freibildzone_kaukasus_tour_pol_czech.gpxEtappe 6: Der Rückweg über Tschechien und Polen (1963 km, 7 Tage)3,8 MB
    Eindrücke einer Motorradreise durch Armenien🎥  Filmclip der Strecke von Sewan nach Meghri, Armenien 4:39 min
  • 🚗 Tour de France 2024

    Metz - Bourgogne - Auvergne - Languedoc - Drôme - Provence - Bretagne - Normandie

    Eine wunderbare Reise durch mein geliebtes Frankreich. Nur der Start in der Bourgogne war gesetzt, der Rest war wirklich improvisiert. Ich habe mir ein paar Wunschorte angekreuzt wie die Pont d’Arc Ardeche, die Verdonschlucht und den Mont-Saint-Michel. Auf den Wegen lagen Neuland und Lieblingsorte gleichermaßen. Ein ganz besonderes Highlight war L'Aubrac, wo ich den ausklingenden Winter bei schönstem Sonnenschein erleben durfte und in der Provence war kurz darauf schon wandergeignetes T-Shirt-Wetter.

    Zum Reisebericht...

    DateinameStreckenbeschreibungDateigröße
    freibildzone_france_2024.gpxStrecke war mehr als 5000 km, bekannte Routen bin ich oft ohne Navi gefahren.12,4 MB

🌍 Afrika

  • 🚙 Namibia 2011

    Windhoek - Mariental - Keetmanshoop - Fish River Canyon - Klein Aus - Sossusvlei - Swakopmund - Erongo - Etosha - Waterberg - Windhoek

    Im einem Geländewagen von Windhoek aus über 5000 km durch Namibia. Es ist mehr oder weniger die populäre Touristenroute, aber die Auswahl an Straßen ist in diesem Land auch nicht sehr groß. Anfang Juni hält sich der Tourismus allerdings noch in Grenzen, sodass wir die Ruhe und die Wildnis ausgiebig genießen konnten... 

    Zum Reisebericht...

    DateinameStreckenbeschreibungDateigröße
    freibildzone_namibia_2011.gpx5158 km in 16 entspannten Etappen6 MB
  • 🚙 Südliches Afrika 2014

    Südafrika - Namibia - Botsuana - Zimbabwe

    Im Geländewagen durch das südliche Afrika. Wir fahren entlang der Wesküste Südafrikas, durchqueren Namibia und Botswana und enden an den Viktoriafällen in Zimbabwe.
    Südafrika: Cape Town - Citrusdal - Namaqua NP - Sendlingsdrift
    Namibia: Oranje River - Richtervelds NP - Ai-Ais - Fish River Canyon - Kgalagadi Transfrontier Park - 2 Tage Buschcamp
    Botswana: Maun - Okavango Delta - Makgadikgadi Pans
    Zimbabwe: Victoria Falls.

    Zum Reisebericht...

    DateinameStreckenbeschreibungDateigröße
    freibildzone_suedafrika_2014.gpxGesamte Strecke: ca. 4000 km, nicht alles aufgezeichnet, z.T. valide Planungsdaten864 KB
    freibildzone_suedafrika_4x4_Gamchab.gpxOffroad Variante in Namibia, saisonal ausgetrocknetes Flussbett des Gamchab Rivers9 KB
  • 🏍️ Marokko im Frühling 2018

    Deutschland - Schweiz - Italien (Genua) - Marokko - Portugal - Spanien (Asturien) - Frankreich - Deutschland

    Über 9000 km mit dem Motorrad - Eine Natur- und Kulturreise durch den Frühling Marokkos. Gute vier Wochen reiste ich bis ins nordmarokkanische Hochland, den Hohen Atlas und an den Rand der Sahara in Merzouga. Weiter ins sagenhafte Marrakesch und nach Chechauouen. In Ceuta endete dann die Fahrt auf afrikanischem Boden. Auf meinem Rückweg passierte ich Portugals Norden, die Picos de Europa in Kantabrien und die atemberaubenden Pyrenäen. Auf beschaulicher Strecke noch durch Frankreich, dann endete eine unglaublich schöne Tour wohlbehalten wieder zu Hause.

    Zum Reisebericht...

    DateinameStreckenbeschreibungDateigröße
    freibildzone_mbike_marokko_1.gpxTeil 1: Essen - Marrakesch, 3482 km (bereinigt, ohne Fähre Genua - Tanger)11,5 MB
    freibildzone_mbike_marokko_2.gpxTeil 2: Marrakesch - Essen, 6083 km (bereinigt, ohne Fähre Ceuta - Algeciras)18,4 MB
    Motorradreise in den Frühling von Marokko 2018🎥  Der Film zur Reise27 min

🌎 Amerika

  • 🚍 USA 2016 - Der Südwesten

    Arizona - Utah - Nevada - Kalifornien

    Eine spannende, mehr als dreiwöchige Reise durch die Nationalparks und zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten im Südwesten der USA: Grand Canyon, Horseshoe Bend, Antelope Canyon, Monuments Valley, Arches NP, Bryce Canyon, Zion NP, Death Valley, Kings Canyon, Sequoia NP, Yosemite NP und ins großartige San Francisco. 

    Zum Reisebericht...

    DateinameStreckenbeschreibungDateigröße
    freibildzone_usa_suedwesten.gpx3868 km geplante Route, tatsächliche Abstecher und Nebenstrecken sind nicht dokumentiert2,4 MB
  • 🚍 USA 2017 - Alaska

    Von Anchorage nach Dawson und Klondike

    Zum ersten Mal in Alaska. Drei Wochen waren wir im Wohnmobil von Anchorage bis Dawson unterwegs. Etwa 3000 km haben wir dabei zurückgelegt mit vielen Abstechern und Stichstraßen in die Wildnis. Nicht alles haben wir aufgezeichnet, denn es gibt keine speziellen Highlights, Alaska selbst ist das Highlight.

    Zum Reisebericht...

    DateinameStreckenbeschreibungDateigröße
    freibildzone_usa_alaska.gpx3.000 km bereinigt, unvollständig4,7 MB
    Knik Glacier Tour🎥  Kurzfilm vom Ausflug zum Knik Gletscher2:46 min
    Kennicott Glacier Flight🎥  Flug über den Kennicott Glacier, Wrangell-St.-Elias-National Park1:17 min
  • 🏍️ Tour Südamerika 2022/2023

    Chile - Argentinien - Uruguay - Brasilien - Paraguay - Bolivien - Chile

    Runde vier Monate war ich mit dem Motorrad in Südamerika unterwegs. Unbereinigt sind exakt 17.459 reine Motorradkilometer zusammengekommen. Knappe 10% der gefahrenen Strecke sind Schotterstraßen (span. = ripio), manchmal sandige Abschnitte und ein paar wenige, richtig ekelige Dreckspisten waren auch dabei. Der Rest ist "formal" zwar asphaltiert, aber der Straßenzustand kann extrem unterschiedlich sein. Von Rennstrecke über Betonplatten bis übler Schlaglochslalom ist alles dabei. Es gilt die Tankregel: Immer sofort nachtanken, wenn möglich! Auch in den Orten ist der Sprit (morgens) manchmal ausverkauft. Erster Anlaufpunkt am Zielort ist also die Tankstelle, erst dann die verdiente Cerveceria! Und auch für uns verwöhnte Adventure-Freunde empfiehlt sich ein Ersatzkanister, mich hat er gerettet, als zwei Tankstellen in der Atacama ausfielen! 

    Zum Reisebericht...

     

    DateinameStreckenbeschreibungDateigröße
    freibildzone_A1_patagonien.gpxAbschnitt 1: Patagonien (Santiago de Chile - Ushuaia, Argentinien)20,5 MB
    freibildzone_A2_argentinien.gpxAbschnitt 2: Argentinien (Ushuaia - Buenos Aires)9,2 MB
    freibildzone_A3_parana.gpxAbschnitt 3: Parana (Uruguay - Brasilien - Paraguay)3,9 MB
    freibildzone_A4_argentinien_bolivien.gpxAbschnitt 4: Nordargentinien - Bolivien5,6 MB
    freibildzone_A5_atacama.gpxAbschnitt 5: Anden und Atacama mit Paso Agua Negra (Chile und Argentinien)5,3 MB

🌏 Rest of the world

  • 🚙 Oman 2016

    Oman

    Das Hajar-Gebirge und das al-Dschabal al-Achdar mit ihren wilden und schroffen Topografien sind einzigartig. Alles ist Wüste, nur die Gipfel erfreuen sich wenigen Wassers, weshalb es übersetzt auch „Grüner Berg“ heißt. Die schönsten und höchsten Punkte dürfen und können wegen der Steilheit nur mit Allradfahrzeugen befahren werden. Übernachten darf man überall. Outdoorparadies!

    Zum Reisebericht...

    DateinameStreckenbeschreibungDateigröße
    freibildzone_4x4_oman.gpx2000 km (bereinigt) Berge und Wüste, viel Offroad, wild camping6,4 MB
  • 🚙 Australien 2019 - Outback Tour

    Adelaide - Oodnadatta - Uluru - Watarrka NF - Daly Waters - Litchfield - Kakadu - Mount Isa - Cairns - Daintree Rainforest - Great Barrier Reef

    Vier Wochen unglaubliche Landschaften, endlose Straßen und staubige Wellblechpisten im Red Center. Knappe 8.500 Kilometer kommen da schnell zusammen. Runde 1.000 km der Strecke sind unbefestigt, meist handelt es sich um sandige Wellblechpisten, schwierige Offroad-Passagen sind keine dabei. Flussquerungen hatten wir im Juli/August nur wenige und die waren harmlos (< 50 cm Wattiefe).

    Die Tour startete in Adelaide, dann immer leicht nordwestlich über den fantastischen Oodnadatta Highway zum Uluru und den Olgas. Ab dort machten wir viele Stopps an "wanderbaren" Trails und topografisch besonderen Orten wie am Kings Canyon und am Ormiston Gorge. Es folgten der einsame Litchfield und der berühmte Kakadu Nationalpark und weiter im Osten als Geheimtipp der kleine White Mountains National Park. In Cairns tauschten wir den Buschcamper gegen einen sparsamen Pkw und entspannten uns die restlichen Tage im Daintree Rainforest und am Cape Tribulation.  

    Zur Bildergalerie...

    DateinameStreckenbeschreibungDateigröße
    freibildzone_4x4_australien.gpx8.300 km bereinigt an 21 Fahrtagen9,4 MB
    Australien, von Adelaide to Top End🎥  Filmdokumentation dieser Reise41 min
  • 🚍 Neuseeland 2022

    Südinsel - Nordinsel

    In wunderbaren sechs Frühlingswochen bereiste ich ganz alleine in einem Camper die Süd- und anschließend die Nordinsel Neuseelands. Genau 6.194 Kilometer (ohne Fähre) habe ich in meinem gemieteten, sehr einfachen Wohnmobil im Land der langen weißen Wolke zurückgelegt. Sowohl die Straßenzustände als auch die Camping-Infrastruktur sind beispielhaft. Ich habe noch nie so ein pragmatisches wie gepflegtes Versorgungsnetz erlebt wie hier und das zu mehr als moderaten Preisen. Unterstützt wird das Ganze durch CamperMate, einer kostenlosen Roadtrip-App, die ich Euch nur allerwärmstens empfehlen kann.

    Zum Reisebericht...

    Zur Bildergalerie...

    DateinameStreckenbeschreibungDateigröße
    freibildzone_nzl_south.gpxDie Südinsel, Rundfahrt von Christchurch nach Picton (3.319 km, 24 Tage)8,3 MB
    freibildzone_nzl_north.gpxDie Nordinsel, Rundfahrt von Wellington nach Auckland (2.620 km, 17 Tage)10,5 MB

GPS Downloads

Europa

🚲 Deutschland Süd-Nord 2008

🚲 Lappland 2009

🚲 Spanien 2011

🏍️ Motoktober 2012 - Andorra

🏍️ Tour Tirrenia 2013

🏍️ Giro Adriatico 2015

🏍️ Nordic 2016 - Nordkap

🏍️ Planlos 2021

🏍️ Kaukasus 2022 - Auszeit

🚗 Tour de France 2024

Afrika

🚙 Namibia 2011

🚙 Südliches Afrika 2014

🏍️ Marokko im Frühling 2018

Amerika

🚍 USA 2016 - Der Südwesten

🚍 USA 2017 - Alaska

🏍️ Tour Südamerika 2022/2023

Rest der Welt

🚙 Oman 2016

🚍 Neuseeland 2022

🚙 Australien 2019 - Outback Tour